Vielseitiges OL-Wochenende in Einsiedeln

Nur eine Woche nach der Staffelmeisterschaft im Bündnerland lud die OLG Galgenen die OL-Schweiz nach Einsiedeln zum nächsten grossen nationalen Kräftemessen. Bei besten Wetterbedingungen wurden die Läufer am Samstag mit Bussen in das Laufgebiet im Ybrig transportiert. Das schöne, voralpine Gelände mit Wald und halboffenen Gebieten forderte die Teilnehmenden sowohl physisch wie technisch stark. Die Wiggertaler Läufer*innen taten sich für einmal schwer. Nur Christian Bertschi (Gränichen), der bei HAK einen eindrücklichen Sieg nach Hause brachte, sowie seine Ehefrau Ursina mit einem dritten Platz bei den Damen B kamen mit den anspruchsvollen Bahnen zurecht. Auch Annalena Zinniker (Aarburg) lief bei D16 zwar ein nicht fehlerfreies Rennen, konnte aber den Rückstand auf die Besten im Rahmen halten (13. Rang). Die übrigen Wiggertaler äusserten sich meist begeistert über das Laufgebiet, kamen aber nie richtig auf die Karte und verloren sich auf der Suche nach den fein gesteckten Posten in den so zahlreichen kleinen Bächen, Rinnen und Sümpfen.

 

Umso motivierter trat die Wiggertaler Delegation am Sonntag wieder an den Start.

Im geschichtsträchtigen Wallfahrtsort mit seinem stark verwinkelten Dorfkern wurden unter den fast 2000 Teilnehmenden die Schweizermeister*innen im Sprint erkoren. Senior Hansruedi Schlatter (H75, Zofingen) setzte nach guter Navigation durch die engen Gässchen noch zum Schlussspurt vor der atemberaubenden Kulisse der Klosterkirche an. Mit seiner schnellen Zeit sicherte er sich die Silbermedaille. Eine gute Konzentration und saubere Ausführung der Routen waren Voraussetzungen für ein Topten-Resultat. Dies gelang noch Lily Husner (5. Rang, D60, Staffelbach), Eveline Husner (8. Rang, DAL, Schlosswil), Elisabeth Haberstich (9. Rang, D65, Strengelbach), Hans Baumann (9. Rang, H80, Rheinfelden) und Kurt Buchwalder (10. Rang, H75, Rothrist).

Hoch-Ybrig, 11.05.24. 4. Nationaler OL-Mitteldistanz. Total 1597 Teilnehmende. 

 H14 (2.8 km, 150 m, 14 Po.): 1. Linus Pusterla (Liestal) 21:03. Ferner:19. Henry Wymann (Rothrist) 29:01. H16 (3.8/160/15): 1. Benjamin Klieber (Hausen am Albis) 32:05. Ferner: 28. Maxim Bertschi (Gränichen) 43:41. HE (5.0/240/20): 1. Andreas Sølberg (Rüti ZH) 32:57. Ferner: 41. Nick Gebert (Zofingen) 49:27. HAL (4.0/190/16): 1. Simon Wenger (Bern) 34:04. Ferner: 35. Marius Hürzeler (Oftringen) 49:02. HAK (2.3/110/10): 1. Christian Bertschi (Gränichen) 24:24. Ferner: 16. Michael Rudolf (Küttigen) 43:53. H60 (3.4/140/14): 1. Kornel Ulrich (Immensee) 28:54. Ferner:45. Urs Zinniker (Aarburg) 1:01:14. H70 (2.6/130/11): 1. Hansruedi Kohler (Dörflingen) 30:38. Ferner: 23. Anton Husner (Staffelbach) 55:40. D16 (3.0/120/14): 1. Mira Werder (Aeugst am Albis) 26:44. Ferner: 13. Annalena Zinniker (Aarburg) 34:14. DAL (3.2/140/14): 1. Sandrine Müller (Baar) 29:54. Ferner: 13. Eveline Husner (Schlosswil) 38:29. DB (2.3/80/10): 1. Eveline Schulthess (Illnau) 30:48. Ferner: 3. Ursina Bertschi (Gränichen) 33:16. D55 (2.6/120/12): 1. Priska Curiger (Buchs ZH) 34:58. Ferner: 18. Barbara Zinniker-Birrer (Aarburg) 49:50. D60 (2.4/110/11): 1. Cornelia Müller (Zug) 27:52. Ferner: Ferner: 17. Lily Husner (Staffelbach) 48:00. D65 (2.3/110/10): 1. Arlette Piguet (Zürich) 34:54. Ferner: 24. Elisabeth Haberstich (Strengelbach) 1:12:35.

Einsiedeln, 12.05.24. Schweizermeisterschaften im Sprint-OL. Total 1948 Teilnehmende.

 H14 (2.5 km, 30 m, 20 Po.): 1. Luc Frei (Stein am Rhein) 11:04. Ferner: 23. Henry Wymann (Rothrist) 13:35. H16 (2.9/30/21): 1. Manuel Gasser (Horgen) 12:33. Ferner: 12. Maxim Bertschi (Gränichen) 13:44. HE (3.5/50/20): 1. Tino Polsini (Gelterkinden) 12:36. Ferner: 20. Nick Gebert (Zofingen) 14:11. HAL (3.0/35/18): 1. Andrin Sutter (Appenzell) 12:59. Ferner: 22. Marius Hürzeler (Oftringen) 15:19. HAK (2.5/25/16): 1. Julian Benz (Untereggen) 12:21. Ferner: 33. Michael Rudolf (Küttigen) 19:51. 48. Marco Sievi (Oftringen) 29:13. H40 (2.9/30/19): 1. Corsin Spinatsch (Buch b. Frauenfeld) 13:28. Ferner: 18. Matthias Althaus (Zofingen) 17:29. H60 (2.3/30/15): 1. Lukas Jenzer (Bremgarten bei Bern) 11:27. Ferner: 26. Urs Zinniker (Aarburg) 14:33. 38. Beat Willimann (Oftringen) 15:36. 42. Stephan Rudolf (Beinwil am See) 16:01. 71. Christoph Ruesch (Aarburg) 25:30. H70 (1.8/25/15): 1. Hansruedi Kohler (Dörflingen) 11:33. Ferner: 20. Anton Husner (Staffelbach) 15:22. H75 (1.6/20/14): 1. Jean-Claude Guyot (Les Geneveys-sur-Cof) 11:21. Ferner: 2. Hansruedi Schlatter (Zofingen) 11:55. Ferner: 10. Kurt Buchwalder (Rothrist) 14:38. H80 (1.4/15/13): 1. Erich Schaffner (Niederrohrdorf) 11:05. Ferner: 9. Hans Baumann (Rheinfelden) 14:01. D16 (2.6/30/21): 1. Lotta Marit Lüthi (Bellach) 13:00. Ferner: 24. Annalena Zinniker (Aarburg) 16:09. DAL (2.6/30/17): 1. Sonja Borner (Gossau ZH) 13:04. Ferner: 8. Eveline Husner (Schlosswil) 14:35. DAM (2.3/25/16): 1. Ladina Feucht (Schaffhausen) 12:28. Ferner: 12. Céline Pel (Riken) 14:23. D55 (2.0/30/16): 1. Heidi Graf (Uesslingen) 13:07. Ferner: 16. Barbara Zinniker-Birrer (Aarburg) 15:39. D60 (2.0/30/16): 1. Isabelle Hellmüller (Speicher) 13:35. Ferner: 5. Lily Husner (Staffelbach) 14:11. 38. Kathrin Flückiger (Grossdietwil) 22:14. 41. Rosmarie Rudolf (Beinwil am See) 23:27. D65 (1.8/30/15): 1. Arlette Piguet (Zürich) 13:23. Ferner: 9. Elisabeth Haberstich (Strengelbach) 16:00.